Lösungen in der Cloud ermöglichen gerade kleineren und mittelständischen Unternehmen Lösungen wirtschaftlich zu nutzen, welche vor einigen Jahren nur den großen Konzernen vorbehalten waren.

Ob Software- (Saas), Plattform- (PaaS) oder Infrastruktur-as-a-Service (IaaS), wir helfen Ihnen gerne die richtige Kombination aus den verschiedenen Angeboten zu finden. Hierbei vergleichen wir für Sie die Leistungen der einzelnen Produkte und Lösungen, die Kosten (TCO), die Nutzerfreundlichkeit, sowie die Integrierbarkeit in Ihr spezifisches Firmenumfeld.

Was für andere Unternehmen eine hervorragende Lösung ist, muss nicht unbedingt für Ihr Unternehmen oder zu Ihren Prozessen passen. Cloud-Angebote locken oftmals mit sehr preiswerten Einstiegsangeboten, welche relativ teuer werden können, wenn mit der Zeit die Anforderungen und Wünsche wachsen. Daher ist es sinnvoll sich bereits an Anfang ausführlich mit den Anforderungen und der weiteren strategischen Entwicklung Ihres Unternehmens zu befassen.

Thema Cloud: Das sollten Sie wissen

In der Fachpresse wird in den letzten Jahren viel über die "IT-Wolke" (Cloud) geschrieben. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass Cloud nicht gleich Cloud ist. Folgende Modelle für die Bereitstellung von Cloud-Ressourcen werden unterschieden:
 

Public Cloud

Die öffentliche Wolke bietet Zugang zu abstrahierten IT-Infrastrukturen für die breite Öffentlichkeit über das Internet. Public-Cloud-Diensteanbieter erlauben ihren Kunden IT-Infrastrukturen zu mieten, und das auf einer flexiblen Basis des Bezahlens für den tatsächlichen Nutzungsgrad bzw. Verbrauch (pay-as-you-go), ohne Kapital in Rechner- und Datenzentrumsinfrastruktur investieren zu müssen.
 

Private Cloud

Eine "Private Cloud" ist eine Cloud-Umgebung, die ausschließlich für eine Organisation betrieben wird. Das Hosten und Verwalten der Cloud-Plattform kann intern (beispielsweise durch firmeneigene Rechenzentren), aber auch durch Dritte erfolgen. Gerade wenn große Serviceprovider Firmen eine "Cloud" anbieten, dann handelt es sich oftmals um eine private Cloud.
 

Hybrid Cloud

Die hybride Rechnerwolke bietet kombinierten Zugang zu abstrahierten IT-Infrastrukturen aus den Bereichen von Public Clouds und Private Clouds, nach den Bedürfnissen ihrer Nutzer. Diese Form einer Cloud stellt unserer Erfahrung nach meistens die optimalste und wirtschaftlichste Lösung für Firmenkunden dar.
 

Community Cloud

Die gemeinschaftliche Rechnerwolke bietet Zugang zu abstrahierten IT-Infrastrukturen wie bei der Public Cloud – jedoch für einen kleineren Nutzerkreis, der sich, meist örtlich verteilt, die Kosten teilt (z.B. städtische Behörden, Universitäten, Firmen mit ähnlichen Anforderungen, Forschungsgemeinschaften, Genossenschaften). Gerade hier zeichnen sich mandantenfähige Systeme im Besonderen aus, da die Kosten für Infrastruktur, Lizenzkosten, Betriebsaufwände, etc. mit vielen Nutzern geteilt werden.
 

Weitere Informationen finden Sie hierzu unter wikipedia.org (Quelle)